• IDEALE ENTWICKLUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR IHR KIND

    KOMMEN UND GEMEINSCHAFT
    ERLEBEN

    Selbstständigkeit, Selbstbewusstsein und eine eigenverantwortliche Persönlichkeit
    entwickeln alle Kinder aufgrund unserer altersentsprechenden, pädagogischen Begleitung.

  • IDEALE ENTWICKLUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR IHR KIND

    KOMMEN UND GEMEINSCHAFT
    ERLEBEN

    Selbstständigkeit, Selbstbewusstsein und eine eigenverantwortliche Persönlichkeit
    entwickeln alle Kinder aufgrund unserer altersentsprechenden, pädagogischen Begleitung.

  • IDEALE ENTWICKLUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR IHR KIND

    KOMMEN UND GEMEINSCHAFT
    ERLEBEN

    Selbstständigkeit, Selbstbewusstsein und eine eigenverantwortliche Persönlichkeit
    entwickeln alle Kinder aufgrund unserer altersentsprechenden, pädagogischen Begleitung.

RAPPELKISTE

Sie wollen uns Ihr Kind anvertrauen. Sicherlich haben Sie viele Fragen, Wünsche, Hoffnungen und Erwartungen. Auf dieser Internetseite finden Sie viele Informationen, die die pädagogische Arbeit und die Besonderheiten unseres Kindergartens transparent machen.

Hier erfahren Sie, wie wir in enger Zusammenarbeit mit Ihnen die körperliche, geistige und seelische Entwicklung Ihres Kindes fördern. Desweiteren erhalten Sie Informationen über Trägerschaft, Rahmenbedingungen, aktuelle Veranstaltungen und vieles mehr.

RAPPELKISTE

UNSERE AKTIVITÄTEN

BESTE VORAUSSETZUNGEN FÜR IHR KIND

feat-icon

SPRACHBILDUNG

Gute sprachliche Fähigkeiten sind für die Gesamtentwicklung Ihres Kindes von besonderer Bedeutung, Im Kindergartenalltag unterstützen wir die sprachliche Entwicklung bestmöglich.

feat-icon

RELIGION & ETHIK

In einer Atmosphäre des gegenseitigen Vertrauens und Angenommenseins werden in unserem Kindergarten christliche Werte gelebt und weitergegeben.

feat-icon

BEWEGUNG

Als Bewegungskindergarten realisieren wir Bewegung als alltägliches Bedürfnis und bieten den Kindern unterschiedliche, kindgerechte Bewegungsfreiräume.

feat-icon

NATUR & UMWELT

Wir regen an, die Umwelt und deren Veränderungen mit allen Sinnen wahrzunehmen. Durch Waldwochen geben wir Ihrem Kind die Möglichkeit, Natur hautnah zu erleben.

feat-icon

PARTIZIPATION

Bei uns dürfen Kinder ihr gesetzlich verankertes Recht auf Beteiligung im Zusammenleben erfahren und gestalten mit uns gemeinsam den Lebensraum Kindergarten.

feat-icon

ÜBERGANGSPHASEN

Man sagt: „Aller Anfang ist schwer“ – Damit Ihr Kind von Beginn an den Aufenthalt bei uns genießt und auch die Einschulung leicht fällt, begleiten wir Sie und Ihr Kind in der jeweiligen Situation.

feat-icon

INKLUSION

Gemeinsam von Anfang an. Gleichberechtigt und selbstbestimmt integrieren wir alle Kinder in das Einrichtungsleben und fördern die, die eine besondere Betreuung benötigen.

feat-icon

GESUNDE ERNÄHRUNG

Unsere Köchinnen bereiten täglich frische, kindgerechte Mahlzeiten zu. Wir decken zusammen den Tisch, essen gemeinsam und vermitteln Ihrem Kind spielerisch den Wert gesunder Ernährung.

feat-icon

…UND VIELES MEHR

Unsere Erzieherinnen beantworten gern Ihre Fragen zu unserer Rappelkiste. Bitte kontaktieren Sie uns unter unserer Telefonnummer 02723 73745 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

17

MITARBEITER

setzen sich für die individuellen Bedürfnisse von Kindern und Eltern ein und tragen zum gemeinsamen Erfolg unseres Kindergartens bei.

62

KINDER

nehmen bei uns an vielfältigen Aktivitäten teil, lernen, entwickeln sich weiter, erleben die Gemeinschaft in einer Gruppe und fühlen sich geborgen.

3

GRUPPEN

schaffen eine Atmosphäre der Geborgenheit und des Wohlbefindens und bieten Ihrem Kind soziale Kontakte und eine anregende Umgebung, die zu vielfältigem Tun und Erforschen einlädt.

100

PROZENT FREUDE

bereitet das Spielen, Singen, Malen. Herumtoben, das gemeinsame Essen, das Beten, die Zeit mit anderen Kindern in unserem Kindergarten.

Anna Camphausen

Integrationskraft in der Gruppe Affenhaus

Angelika Krahl

Leitung

Brigitte Steinhoff

Stellv. Leitung und Gruppenleitung Hasenbau

Cilly Schwärmer

Fachkraft Sprachbildung

Christine Schöps

Ergänzungskraft in der Gruppe Wichtelhöhle

Dagmar Schmidt-Venohr

Fachkraft in der Gruppe Wichtelhöhle

Tanja Döpp

Fachkraft in der Gruppe Wichtelhöhle

Anna-Lena Oberste

Fachkraft in der Gruppe Hasenbau

Gabriele Arens

Integrationskraft in der Gruppe Hasenbau

Yvonne Riesenweber-Gittel

Fachkraft in der Gruppe Affenhaus

Martin Schwarz

1. Vorsitzender

Matthias Oberstadt

2. Vorsitzender

UNSERE GRUPPEN

AFFENHAUS

AFFENHAUS

9. September 2015

ALTER

2-6

ANZAHL

25

ERZIEHER

4

HASENBAU

HASENBAU

9. September 2015

ALTER

2-6

ANZAHL

25

ERZIEHER

4

WICHTELHÖHLE

WICHTELHÖHLE

9. September 2015

ALTER

0-3

ANZAHL

12

ERZIEHER

3

  • ANERKANNTER BEWEGUNGSKINDERGARTEN

    Bewegung kann als Grundprinzip eines sich körperlich, geistig und seelisch entwickelnden Lebens angesehen werden (…)
    Ein Kind hüpft spontan vor Freude, rennt, klettert, schaukelt, springt und tobt; damit gelangt es zu immer mehr (Bewegungs-) Sicherheit, Selbstständigkeit und räumlicher Erkundung und somit Umwelterfahrung.

    Dr. Dieter Breithecker
    Sport- und Bewegungswissenschaftler

UNSER MOTIVATIONSVIDEO

line

DIE BEIDEN FRÖSCHE

Fabel nach Aesop

Zwei Frösche, deren Tümpel die heiße Sommersonne ausgetrocknet hatte, gingen auf die Wanderschaft. Gegen Abend kamen sie in die Kammer eines Bauernhofs und fanden dort eine große Schüssel Milch vor, die zum Abrahmen aufgestellt worden war. Sie hüpften sogleich hinein und ließen es sich schmecken.Als sie ihren Durst gestillt hatten und wieder ins Freie wollten, konnten sie es nicht: die glatte Wand der Schüssel war nicht zu bezwingen, und sie rutschten immer wieder in die Milch zurück. Viele Stunden mühten sie sich nun vergeblich ab, und ihre Schenkel wurden allmählich immer matter. Da quakte der eine Frosch: »Alles Strampeln ist umsonst, das Schicksal ist gegen uns, ich geb’s auf!« Er machte keine Bewegung mehr, glitt auf den Boden des Gefäßes und ertrank. Sein Gefährte aber kämpfte verzweifelt weiter bis tief in die Nacht hinein. Da fühlte er den ersten festen Butterbrocken unter seinen Füßen, er stieß sich mit letzter Kraft ab und war im Freien.